Neue Besitzer & Rückmeldungen

 
 


Startseite

Wir stellen
uns vor

Aktuelles

Deckrüde

Welpen

Freizeit mit
unseren Hunden

Hunde privat

Aktive
Bühlertaler

Post

Erfolge

Ausstellungen

Galerie

Archiv

In Erinnerung

Kontakt

Links

Gästebuch

 

 


Neue Besitzer und Rückmeldungen

Wir sind sehr froh, dass unsere Welpen alle ein tolles Zuhause gefunden haben. Wir freuen uns über jede Mitteilung von Ihnen und ihrem kleinen Airedale. Es interessiert uns brennend, wie sie sich entwickeln, welchen Unfug sie anstellen, wie toll sie vielleicht schon erste Kommandos gelernt haben... An dieser Stelle soll all das gesammelt werden. Viel Spaß!
Im Voraus vielen Dank für Ihre Bilder und Emails!
 

Alonso vom Bühlertal (Herr Rot) genannt SAM (ganz wie der Papa)

Auf Alonso hat man bereits 63 Jahre lang gewartet. Endlich ist der lebenslange Wunsch in Erfüllung gegangen und Alonso, genannt Sam, darf zur Familie Eberhard nach Ravensburg ziehen, die durch den Eintritt in den Ruhestand im Dez. 06 jetzt ihm ihre ganze Aufmerksamkeit widmen können (bzw. werden, oder?) Viel Freude!

Nach mehreren Telefongesprächen erreichte uns ein netter Brief (17. Jan. 07) mit einem CD-ROM-Fotoalbum. Liebe(r) Frau und Herr Eberhard, vielen herzlichen Dank dafür, wir freuen uns riesig! Hier einige Ausschnitte:

In diesem Alter kann man es sich durchaus noch im Katzenkörbchen bequem machen!

Danach wird ausgiebig gespielt... im Haus und im Garten... jaja...Rechen, Schrubber, Besen...

Und natürlich erste Kommandos trainiert! Sitz, Sam!

Links sehen sie Sam junior (Alonso) und rechts Sam senior etwa im selben Alter. Ist die Ähnlichkeit nicht verblüffend? Hier trifft das Sprichwort wohl zu: Wie der Vater so der Sohn!

 

Aemma vom Bühlertal (Frau Weiß) genannt EMMA:

Unsere Emma ist eine ganz tolle Hündin. Lange Zeit dachten wir, dass sie bei uns bleibt. Sie sieht unserer Antonya sehr sehr ähnlich. Doch wir mussten uns entscheiden. So durfte sie zu einer ganz netten Familie nach Mehren ziehen, die auch vor hat, sie das ein oder andere Mal Mama werden zu lassen.


Emma ist nicht nur besonders hübsch, sondern auch sehr intelligent. Wir sind gespannt, wann wir den Anruf bekommen, dass sie Wohnungstüren öffnen kann! Herzliche Grüße nach Mehren und viel Spaß mit Emma!

Vor kurzem erreichte uns diese Email (14. Jan. 07):

Liebe Kerstin und lieber Gero,

wir haben hier eine wunderschöne Zeit mit unserem Baby. Sie hat sich sehr schnell bei uns eingewöhnt und wenn nicht zu viel Unruhe im Haus ist, ist sie auch schon stubenrein. Nachts steht Christoph immer noch mal auf und läßt sie raus. Aemma ist kein Jammerhund, dafür super schlau. Sie findet alles  ( was wir nicht weggeräumt haben ) wie früher unsere kleinen Kinder. Besonders liebt Sie den Altpapierkorb, den Besen und den Schrubber. Sie wird  bald  die Pantoffel bringen, die Einkaufskörbe und was wir sonst noch so brauchen, also eine richtige Hilfe sein. :))

Sie findet unter der flachen Hand die Leckerchen, wenn wir such sagen und macht dann platz. Also ihr merkt wir haben zusammen viel Freude.

Wir werden in Weyerbusch in die Hundeschule gehen.  Der Mann dort hat sich schon einen Namen gemacht mit der Erziehung von Hunden und freut sich schon auf unseren Airedale.

Am 10.6.07 erreichte uns eine mail mit einem aktuellen Bild von Emma, auf dem sie ca. 7 Monate alt ist. Sie hat sich zu einer ganz frechen Dame entwickelt! Vom Gesichtsausdruck erkenne ich meine Alexa wieder... :o)

Danke! Die Bildgröße ist so wunderbar!

Liebe Kerstin,
anbei ein hoffentlich zufrieden stellendes Foto von unser Aemma. Wir haben an vielen Stellen Freude mit ihr. Allerdings klaut sie wie ein Rabe und  es ist je nach Stimmung nichts vor ihr sicher. Heute hat sie im Garten ein Glas gefunden und ist damit auf und davon. Gott sei dank konnte Sophie es ihr abnehmen.
In der Hundeschule ist AEMMA meistens aufmerksam und lernwillig. Der Trainer ist mit uns sehr zufrieden. Wenn wir mit der Kutsche fahren, kann sie gut hinter der Kutsche herlaufen und hat daran große Freude. Wir sind mit unserem einen Hund gut ausgelastet. Wir können uns kaum vorstellen 4 davon zu haben.
Euch einen schönen Sommer.
 
Ulrike und Christoph

 

 

Aramis vom Bühlertal (Herr Grün) genannt SPIKE:

Unser Herr Grün / Aramis / Spike heißt jetzt mit Nachnamen Schiffer und durfte mit Janni in sein neues Zuhause nach Köln ziehen. Aramis war nicht nur unser "Brummer", weil Fressen tut er für sein Leben gern, er war und ist auch ein ganz besonders verschmuster und verspielter Kerl, der besonders die Bälle liebt.
Seither haben wir schon viel telefoniert und wünschen auch Euch alles Gute! Liebe Grüße nach Köln und auch an den netten Tierarzt!
 
Am 30. Jan. 07 freuten wir uns über eine Nachricht von Spike mit neuen Bildern:

Hallo Kerstin, Hallo Gero und die Rasselbande.
Anbei ein paar Bilder und Spike kann man beim wachsen zu sehen. Ball spielen und Auto fahren liebt er. Dann kämpft er mit Besen, Handfeger, Putzlappen u. Toilettenpapier( toll verstreut im Haus )
Liebe Grüsse Janni
P.S. ich gelobe Besserung mit senden von Bildern.


 

Am 20.Feb.07 erreichte uns eine nette Mail aus Köln...

Hallo Kerstin, hallo Gero,

Spike hat auch Karneval gefeiert, allerdings mit den Kamellen hatte er noch so ein paar Probleme. Er hat erst gebellt, dann geschnappt und dann sie zerbissen. Ansonsten fand er es toll. Auf den Foto`s kannst Du auch sehen wie groß er geworden ist.

Liebe Grüsse und ein dreifaches Kölle Alaaf

Janni

 

 

Athos vom Bühlertal (Herr Gelb) genannt ATHOS:

Herr Gelb durfte in unserer Nähe bleiben. Nicht weit entfernt, in Schwäbisch Hall, hat er ein ganz tolles Zuhause gefunden. Da darf er in einem großen Haus mit einem tollen Garten zeigen, was in ihm steckt. Liebe Familie Leyh, auch Ihnen viel Spaß und Freude mit Athos! Wir freuen uns sehr, dass er in unserer Umgebung bleibt und Sie sich von der Idee begeistern lassen, ihn das eine oder andere Mal auf Ausstellungen zu präsentieren.

Athos ist heute (27. Jan. 07) mit seinen neuen Eltern zu einem Kaffeebesuch zu uns nach hause gekommen. Sehr stürmisch wurde er von unseren "Vieren" (Sam & Joy, Alexa und Tony) begrüßt. Er kannte sich noch hervorragend in Haus und Garten aus und begrüßte uns (mich und Gero) besonders freudig. Neben intensivem Toben im Garten bekam er seinen ersten Haarschnitt! Liebe Fam. Leyh, danke für den tollen Kuchen und den netten Nachmittag!

Hier ein paar Fotos:

Und während Athos artig auf dem Trimmtisch steht, kümmert sich das Herrchen um die lieben Eltern...
 

Am 17. Februar erreichte uns eine tolle Email mit aktuellen Bildern von Athos (Danke!):

Hallo Kerstin, Hallo Gero,

wie ihr auf den Bildern sehen könnt, fühle ich mich bei den Leyh`s sehr wohl. Habe viel Auslauf und finde alles interessant, was zum wegschleppen und verstecken ist. Besonders gerne flitze ich durch den Garten uns suche mir Plätze, wo ich meinen Knochen verstecken kann. Natürlich finde ich ihn auch nach ein paar Tagen wieder, weil er dann so wunderbar duftet. Mein Herrchen war gestern mit mir auf der Waage und meinte, ich wäre schon ganz schön schwer. Aber ich glaube, 11 kg sind vollkommen ok. Nur das mit dem Autofahren find ich noch etwas doof - muss mich des öfteren übergeben.
So denn, ein grosses WAU aus dem Egerländer Weg

ATHOS

Und im "Kampf um das Sofa" steht es wohl ganz eindeutig 1:0 für Athos!!!!

Am 17. März besuchte uns mal wieder Athos aus Hall: Wir unternahmen ein tolles Gassi (mit fünf Airedales!) im Wald, tranken anschließend zum ersten Mal auf der Terrasse bei strahlendem Sonnenschein Kaffee und verpassten Athos eine schöne Frisur. Wir sind ganz begeistert von ihm und mächtig stolz. Hier ein aktuelles Bild (4,5 Mon. alt):

 

Athena vom Bühlertal (Frau Silber) genannt LOTTA:

Unsere "Kleine", Frau Silber, zog nach Freiberg am Neckar um. Dort darf sie bei einer netten Familie zeigen, was in ihr steckt! Der erwachsene Sohn übernimmt dabei die Erziehung und möchte sie auf dem Hundeplatz ausbilden. Wir sind davon sehr angetan und freuen uns, dass Lotta in dieser Hinsicht gefordert wird. Wenn Sie die Gene von ihrem Vater geerbt hat, wird sie Agility über alles lieben und "abgehen wie der Teufel"! Wir wünschen viele Erfolge!

Auch Familie Schetter meldete sich heute (21. Jan. 07) mit einer netten Email und tollen Bildern! Herzlichen Dank! Wir freuen uns sehr, dass alles so toll klappt! ;o) Lesen und sehen Sie selbst:

Hallo Familie Hecklin,

unsere Lotta hat sich sehr gut eingewöhnt. Vom ersten Abend an gab es keine falsche Bescheidenheit. Erst wurde die Wohnung inspiziert, dann wurde die erste Schüssel (siehe Bild 1) mit gutem Appetit ratzfatz leer gefressen, anschließend ein erstes Schläfchen (Bild 2). Das Kissen wurde sogleich ausprobiert und für gut befunden. Das Wohnzimmer und den Garten hat sich Lotta mittlerweile als Agilitybahn ausgewählt. Im Wohnzimmer geht es im Galopp hinter dem Sofa durch und rund um den Esstisch. Im Garten mit Karacho auf die geschnittenen Äste und möglichst alles mitgeschleift, was mindestens doppelt so schwer ist wie man selbst. Alles andere wäre Lotta zu einfach. Mit den "Geschäften" im Garten klappt es recht gut. Hin und wieder setzt sich die Randel auf den Teppich und lässt sich nach dem Motto fotografieren "Ich bin die Schönste !" (Bild 3). Ab und zu gehts wieder an die Arbeit und der Garten wird immer wieder unter die Lupe genaommen nach dem Motto: "Hab ich etwas noch nicht angenagt?"(Bild 4). Sie hält die ganze Familie in Schwung und hat wirklich Pfeffer im Hintern.

Viele Grüsse aus Freiberg, Lotta und Familie Schetter


Das rechte Bild ist umwerfend süß... oder?

Eine weitere E-Mail mit Bildern erreichte uns am 6.Feb.07, Danke!

Hallo Familie Hecklin,

wir wollten Ihnen wieder einen kleine Bericht schicken. Wie Sie an den Bildern sehen hat sich Lotta schon richtig gut eingelebt. Der Garten gehört jetzt ihr. Am Schnee hatte sie großen Spaß. Sie ist regelrecht durch den Schnee gepflügt. Siehe das Bild "Der erste Schnee" In der Welpenschule hat sie auch schon den ersten Unterricht mit Bravour hinter sich gebracht. Die vielen fremden Hunde waren ihr angangs nicht ganz geheuer. Ging aber doch ganz gut. Die Spaziergänge machen jetzt auch richtig Spaß. Es gibt ja immer etwas zu entdecken und sie mäuselt unheimlich gerne. Wir waren heute mit ihr beim Trimmen, siehe das Bild von heute. Soweit unser kleiner Bericht.

Viele Grüße aus Freiberg von Lotta und Familie Schetter

Am 28. März  erfreute uns ein weiterer Besuch von Lotta und wir ließen es uns nicht nehmen, ihr eine schöne neue Frisur zu verpassen (Alter ca. 5 Mon.):

Aika vom Bühlertal (Frau Blau) genannt AIKA:

Unsere kleine Frau Blau hat das am weitesten entfernte Zuhause bekommen. Sie wohnt jetzt im schönen Italien, in der Nähe von Venedig bei der netten Familie Cappellari.

Aika war immer mit Frau Silber unsere "Kleine". Mit 7 Wochen hat sie einmal eine extra Portion bekommen. Da fiel uns auf, dass sie eine Genussesserin ist und nicht so gierig schlingt wie alle anderen. So kam sie am Welpenfutterring wohl immer etwas zu kurz.  Naja, ab diesem Zeitpunkt hat sie ihre Portion extra in der Küche bekommen und... beim Abgabetermin wog sie fast soviel wie Herr Grün / Spike!!!  Frau Blau ist eine sehr schöne, verschmuste, etwas zurückhaltendere Hündin, die aber, soviel wir am Telefon erfahren haben, bereits in Italien das ganze Haus (mit 5 Terrassen!) aufmischt und die große Familie auf Trapp hält! Lieber Ludvico und liebe Kika, hier noch einmal herzlichen Dank für Eure tollen Mitbringsel aus Italien! Wir wünschen Euch mit Aika viel Spaß und viele tolle Jahre! Und... wir machen mal Urlaub in Italien!

Nach ein paar "Emailproblemen" von Italien nach Deutschland bekamen wir heute (21. Jan. 2007) Nachricht von unserer Aika (vielen vielen Dank!!!). Sie ist ein ganz feine "Italienerin" geworden, schauen sie selbst:
 

Liebe Kerstin,
endlich hoffe ich richtig die Mail zu senden.... Liebe Gruesse Ludwig
P.S. Die Bilder wurden vor einer Woche gemacht



Am 28. Jan. 07 bekamen wir wieder nette Post mit aktuellen Bildern aus Italien: danke!

Liebe Kerstin, noch einige Bilder unserer "nicht mehr Kleinen".... Ciao, Ludwig

Und so sieht Aika nach ihrem ersten Trimming aus, ca. 4 Monate alt (Danke für die Bilder und schade, dass ihr nicht im August kommen könnt):

 

 

Apollo vom Bühlertal (Herr Blau) genannt Apollo

Unser Herr Blau blieb leider etwas länger bei uns. Die für ihn auserwählte Familie musste leider aus beruflichen Veränderungen kurz vorher absagen. Aber eine neue ließ nicht lange auf sich warten. Genau mit 11 Wochen wurde er von einer ganz tollen Familie aus Darmstadt abgeholt. Nun ist er bald der beste Freund des 13-jährigen Maximilians. Apollo ist nicht nur ein besonders hübscher, sondern auch ein etwas ruhigerer, gaaaaanz verschmuster Airedale! Er ist uns im Laufe der letzten Wochen besonders ans Herz gewachsen und der Abschied fiel uns dementsprechend schwer! Liebe Grüße nach Darmstadt und wir wünschen eine tolle und unvergessliche Zeit!

Heute, am Sonntag, den 21. Jan. 07 erreichte uns folgende nette Email (Herzlichen Dank für die tollen Nachrichten, viele Grüße, Kerstin Hecklin):

Liebe Familie Hecklin,

mittlerweile hat Apollo zwei Nächte in Maximilian's Zimmer verbracht. Die erste Nacht war unproblematisch und er hat sich nur um 5 Uhr mal für einen Gang in den Garten gemeldet. In der zweiten Nacht erinnerte er sich doch an früher zurück, ist erst nach einem Weilchen und Handauflegen dann doch eingeschlafen und schlief sogar bis 8 Uhr durch!
Apollo hat einen guten Appetit und auch seine Verdauung ist bestens. Gegenüber Wohlgerüchen ist er auch nicht abgeneigt und taucht tief mit seiner Nase in unsere Schuhe ein, wie Sie einem der beigefügten Fotos entnehmen können Unser neues Familienmitglied saust wie ein Blitz durch den Garten. Er hat auch schon einige "Eindrücke" seines nadelspitzen Gebisses in unseren Handrücken hinterlassen. Danach ist unser "Teufelchen" wieder der absolute Schmusebär.
Vor Besuchern kann er sich kaum retten.
Kurzum, uns allen macht er viel Freude und es scheint ihm auch bei uns zu gefallen.

Viele liebe Grüße aus Roßdorf von Familie Rotter-Fornoff

Das Bild links ist uns nicht unbekannt: Das Warten in der Küche bis es eeendlich "Feines" gibt!

E-Mail vom 25.Feb.07 (16 Wochen alt):

Liebe Familie Hecklin,

anbei ein paar neue Fotos von Apollo. Apollo geht seit ein paar Wochen mit großer Begeisterung in die Welpenstunde. Übrigens: Ihre Infos auf Ihrer Hompage sind sehr hilfreich. Weiter so.

Viele Grüße aus Roßdorf von Apollo und Anhang

Auch Apollos Gene sind nicht zu verkennen: Vom Aussehen und Gesichtsausdruck her ähnelt er unglaublich seiner Mutter. Das Ballspielen hat ihm wohl sein Vater mit in die Wiege gelegt und wurde zusätzlich noch "frühkindlich" von ihm gefördert! Danke für die mail und die tollen Bilder!

Am 10.April erfreute uns eine weitere Nachricht von Apollos Familie, herzlichen Dank!! (Alter gute 5 Monate)

Hallo Frau Hecklin,

wir möchten gerne Ihr Angebot "Ohren kleben" annehmen. Bitte teilen Sie uns mit, wann es Ihnen terminlich passt. Ich würde mir einen Tag Urlaub nehmen (z.B. kommenden Mittwoch oder Donnerstag) oder wir würden am Samstag oder Sonntag vorbeischauen.

Viele Grüße ins Bühlertal - auch von den Lausbuben Maximilian und Apollo von einem Osterspaziergang über die Roßdorfer "Steinigen Berge".......

Wolfgang Fornoff
 

Unverkennbar: Zwei Freunde fürs Leben! Wir freuen uns riesig, dass alles so wunderbar klappt!
Apollo hat sich prächtig entwickelt und wir finden, dass er unglaubliche Ähnlichkeit mit seiner "italienischen Schwester" Aika hat, oder?

 


Welpen