Kim Wilde

 
 


Startseite

Wir stellen
uns vor

Aktuelles

Deckrüde

Welpen

Freizeit mit
unseren Hunden

Hunde privat

Aktive
Bühlertaler

Post

Galerie

Erfolge

Ausstellungen

Kontakt

Archiv

Links

In Erinnerung

Gästebuch

 

 


Kim Wilde vom Bühlertal
geb. 04.07.2014 (Godiva vom Bühlertal x M-Atze Baikis Esperanza)

Unsere Kimmy ist eine kleine, wunderhübsche, kompakte und sehr souveräne Hündin, die absolut unerschrocken ist. Jedoch ist sie die Jüngste im Bunde und unsere anderen Airedales machen keinen Hehl darum, ihr das nicht mehrfach jeden Tag zu zeigen, wo sie in der Rudelrangfolge steht. Insbesondere die nur einen Monat ältere Juno ist darauf bedacht, sie immer wieder als "Kleine" in die Schranken zu weißen, denn schließlich muss Juno auch bei Mama Kora und Schwester Zadi ordentlich einstecken, dann kann sie bei Kim wieder auftrumpfen. Deswegen gibt es zwischen den zwei Youngsters hier immer wieder Rangeleien, wo ausgelotet wird, wer wo steht. Kimmy hat die Aufgaben von unserer Lex übernommen, denn sie ist nun unsere Polizistin im Haus und passt haargenau auf, welches Blättchen am Baum irgendwie anders raschelt als normal. Sie nimmt ihre Sache sehr ernst und schlägt zweifelsfrei an. Kimmy liebt es, mit Juno durch den Garten zu rennen und sich zu fangen. Da geht es über Stock und Stein, die Mauern hoch und runter, ums Gewächshaus und Hochbeet herum und drüber... dabei werden schon Mal die Kohlrabi und die Zucchini geerntet und das Frauchen ganz schön verärgert! Aber so ist das eben, wenn man von klein auf Gemüse und Obst aller Art zu fressen bekommt und es auch sehr gerne frisst... da kann man nicht verstehen, dass das, was man frei pflücken kann im Garten, nicht erlaubt ist. ;-)
Rein optisch ist Kim der Hammer. Sie gefällt sehr mit ihrer hervorragenden Anatomie. Sie ist klein & kompakt bei tiefem Brustkorb, tollem Rutensitz und gerader Rute, ordentlichem "Behind" und Winkelungen. Deswegen war Kimmy in Sachen Ausstellung schon des öfteren mit unterwegs. Den Jugendchampion hat sie schon in der Tasche und Rassebester ist sie auch schon mehrfach geworden. Auf der Europasieger und der Welthundeausstellung waren wir mit ihr, leider konnte sie sich dort nicht bis zur Spitze vorkämpfen, da war sie aber auch noch sehr jung: zehn und elf Monate. Wir sind uns sicher, sie macht noch ihren Weg und freuen uns auf die Zeit mit ihr.





 

Hunde privat