"Extra-Fleischmahlzeit"

 

 


Startseite

Wir stellen
uns vor

Aktuelles

Deckrüde

Welpen

Freizeit mit
unseren Hunden

Hunde privat

Aktive
Bühlertaler

Post

Erfolge

Ausstellungen

Galerie

Archiv

In Erinnerung

Kontakt

Links

Gästebuch


 

 


Anfang 2011 haben wir uns dazu entschieden, unsere Hunde auf Rohfleisch-Fütterung umzustellen, bekannt unter dem Begriff BARF. Unser Nachbar Alfred ist leidenschaftlicher Metzger in Rente und hat für die Hunde im Oktober 2012 ein großes Stück Fleisch von seiner "Hobbyschlachtung" mitgebracht. Gero haute es mit dem Beil in sechs große Stücke und verteilte es im Garten. War das eine Freude. Auf der Terrasse wurden alle gleich darauf aufmerksam und konnten es kaum erwarten. Insbesondere Jack, hier elf Monate alt, fiel das Warten besonders schwer und sprang immer wieder hoch. Erziehung erwünscht ;-)

Gero ging runter in den Garten, damit sich die "Energie" etwas mehr verteilen kann und unsere Terrasse sauber bleibt.

 

Er wurde begleitet von einem ganz wilden und bellenden Airedale-Rudel... Jack bedrängte wieder einmal...

 

So... nun konnte es losgehen. Alle waren ganz aufgeregt, deshalb bitte alle "Sitz" (Zeigefinger hoch). Klappte nur bedingt, aber kann man ja auch verstehen ;-).

 

Jetzt ging's los. Das erste Stück bekam unser Rudelchef: nach wie vor SAM. Wo ist er denn? Jack trägt manchmal alle Namen, wenn es ums essen geht und sprang wieder ganz ungeduldig hoch.

 

Hier ist Sam (rechts), erkennbar am Schweizer Halsband. Bitte, Guten Appetit! Er packte das Fleisch und dann... schnell weg!

 

Jetzt waren die anderen endlich auch dran.

 

Derweil genoss Sam abseits seine Extra-Fleischportion.

 

Einzig Tony (ganz links) wartete vorbildmäßig.

 

Kora (rechts) hatte nun auch ein Stück ergattert.

 

Nun waren alle versorgt und im Fleischrausch.

 

Alle strebten auseinander und suchten sich einen eigenen Platz. Schließlich könnte ja einer auf die Idee kommen und will noch was abhaben? Na dann, Guten Appetit! Danke Alfred!